Sommerschlafsack verlängern

Viel zu lange habe ich nichts mehr auf mein Blog eingestellt 🙁

Nur leider fehlt mir einfach die Zeit dazu. Kind, Beruf, Haushalt und so einiges mehr unter einen Hut zu bekommen ist leider nicht immer so einfach und dann fällt halt leider etwas hinten über……… Das ist zu Zeit der Blog!!!

Natürlich hab ich immer mal wieder Zeit finden können zwischenzeitlich zu nähen, aber ich kann euch nichts neues präsentieren was ich nicht schon auf meinem Blog gezeigt habe.

Hier nun eine kleine Idee bzw. Tipp was das Thema „Sommerschlafsack“ anbelangt. Ich finde, es gibt so viele tolle Kinderbekleidung und Zubehör. Ich finde aber auch, dass man nicht immer alles gleich neu kaufen muss. Nun hatte ich die Idee den Sommerschlafsack meines Sohnes einfach mit Jersey zu verlängern……….DSC_0756…….. dieser ist langsam aber sicher zu klein geworden. Ich habe den Schlafsack einfach unten aufgeschnitten, ausgemessen und das Stück Jersey dran genäht. Was super war, dass ich den Stoff in den gleichen Farben noch in meinem Schrank liegen hatte. Nun kann der Schlafsack diese Saison genutzt werden ohne viel Aufwand. Ich weiß, dass ist keine neue Erfindung oder so. Einfach nur eine kleine Idee an Euch 🙂

Habt noch ein schönes Wochenende

Schöne Grüße

Britta

Beanie, Dreieckstuch und Halssocke

Auch wenn der Herbst uns ja gerade seine goldige Seite zeigt, kommt die kalte Jahreszeit ja nun leider wieder in grossen Schritten. Ist ja nicht so meine Zeit, ich mag lieber den Frühling und den Sommer. Obwohl natürlich jede Jahreszeit seine schöne Seite hat. Aber egal, ich möchte euch zeigen was ich mal wieder so genäht habe…..

DSC_1598Eine Beanie nach der Anleitung von Mamahoch2

Relativ einfach. Ich habe die Mütze doppelt genäht, damit bei Herbststürmen und Schnee die Ohren schön warm sind.

DSC_1600Bei dieser Mütze sieht man es noch genauer. Und damit der Hals auch noch geschützt ist, natürlich ein passendes Dreieckstuch dazu.

DSC_1601Und zu guter letzt die Halssocke. Natürlich wieder ein Freebie, gefunden bei Olilu

An der wäre ich fast verzweifelt 🙁 Immer wieder hab ich irgendwas verkehrt zusammen genäht. Beim dritten Anlauf klappte es dann und im nachhinein weiss ich jetzt gar nicht mehr, was nun so schwer daran war 😉  Kennt ihr das auch?

Ich bin ja immer wieder fasziniert darüber, wie viele tolle Freebies es immer Internet gibt. Ganz lieben Dank an alle Blogger die diese zur Verfügung stellen 🙂

Ich wünsche euch noch eine schöne sonnige Herbstwoche

Viele Grüße

Britta

RAS, schnelle Babyhose mit einer Naht

Nun hab ich schon eine neue Nähmaschine, aber noch nicht so wirklich genäht bzw. keine Lust dazu. Das Wetter war ja die ganze Zeit so schön und dieses wollte ich dann doch lieber mit meinem Sohn geniessen 🙂

Aber dann bekam ich von meiner Freundin einen ganz tollen einfachen Schnitt für eine Babyhose mit einer Naht. Ihr Sohn hatte diese schon an und ich war nun Feuer und Flamme. Katja vom Blog Nähfrosch hat diesen tollen Freebie zur Verfügung gestellt. Das Schnittmuster hat sie selbst entworfen. Danke schön dafür! Auf ihrem Blog wird die Hose genau erklärt. Ich kann es wirklich nur empfehlen, ist ganz einfach zu nähen. Auch für Nähanfänger geignet. Das einzige was etwas kniffelig ist, ist das annähen des Bündchen. Aber je mehr Hosen man macht, um so mehr Übung bekommt man 😉

Bei der grauen Hose habe ich die Sterne appliziert. Sieht echt süss aus und ist dann nicht nur eine einfache graue Hose. Und bei der zweiten Hose habe ich einen Fuchsstoff gewählt. Da wir diese ja so niedlich finden.

DSC_1220DSC_1227

Ich weiss, die Bilder sind jetzt nicht ganz so gelungen! Aber man erkennt die Hosen und das ist mir am wichtigsten. Zwei Hosen sind noch dazu gekommen. Denn man kann diese ohne viel Aufwand und mit Übung in einer guten Stunde oder weniger nähen.

Am tollsten finde ich bei den selbstgenähten Sachen ja immer, dass sie individuell sind und kein anderer sie so hat!!! Also, ran an die Nähmaschine………..

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende

Liebe Grüße

Britta

Wellemöbel Leopold

Oh manno, es ist echt schon richtig lange her, als ich das letzte Mal etwas auf meinem Blog veröffentlicht habe 🙁

Ich muss dazu sagen, ich befinde mich ja gerade in der Elternzeit mit meinem kleinen Sohn und bin einfach total glücklich und geniesse die Zeit mit ihm :-). Ausserdem hat meine Nähmaschine den Geist aufgegeben, so dass ich zwar viele Ideen habe, die aber leider zur Zeit nicht umsetzen kann. Aber………. eine neue Nähmaschine ist in Sicht. Diese hat aber eine längere Wartezeit um sie zu bestellen. Wenn sie in meinem Nähzimmer steht, zeige ich sie euch!

Nun habe ich mir gedacht, stelle ich euch mal das schöne Kinderzimmer bzw. die Möbel von meinem Sohn vor. Wir sind total begeistert von den Möbeln und sehr froh, dass wir uns für diese entschieden haben. Es handelt sich um die Marke „Wellemöbel“. Dies ist eine Marke die für gute Qualität steht und dieses können wir nur bestätigen. Weitere Informationen bekommt ihr hier….

DSCN5796 - KopieDSCN5786 - Kopie

Die Möbel haben eine schöne Oberfläche, sind sehr stabil, wachsen mit, haben eine Nachkaufgarantie von 5 Jahren, beherbergen sehr viel Stauraum, Softclosetüren, und und und…….. Ich könnte hier noch so viel extras aufzählen, aber das will ich gar nicht. Seht einfach selbst und überzeugt euch!

DSCN5788 - KopieDSCN5787 - Kopie

Ein sehr geräumiger Wickeltisch. Vorteil: beim Wickeln bekommt man definitiv keine Rückenschmerzen da die Wickelhöhe 92cm beträgt. Wenn man noch größer ist kann man den Wickeltisch in Höhe 98cm bestellen. Uns reichte es aber so aus. Den Wickelaufsatz kann man später entfernen und dann ist es eine schöne große Kommode.

DSCN5790 - KopieDSCN5791 - Kopie

Der Kleiderschrank, auch dieser ist super geräumig. Zur Zeit beherbergt der Schrank noch nicht so viele Klamotten, da diese alle in der Wickelkommode sind.

DSCN5792 - KopieDSCN5794 - Kopie

Das Bett wächst natürlich auch mit. Wenn Tobi dann so weit ist ohne Gitter zu schlafen, haben wir schon gleich Juniorbettseiten dazu gekauft. Das Bett hat die Masse 140cm & 90cm. Echt super!

DSCN5797 - KopieDSCN5804

Und ein bisschen Deko drum herum muss ja natürlich auch sein. Die Bilder hab ich mal vor gut 15 Jahren gestickt und Einglück aufgehoben. Nun passen sie wunderbar in Tobis Zimmer 🙂

DSCN5800-001DSCN5807DSCN5802 - Kopie

Ich wünsche euch noch eine schöne und entspannte Woche.

Bis bald

Britta

 

Schöne Babystrickjacke

Meine Mutter konnte es schon in der Schwangerschaft kaum erwarten für den Kleinen oder die Kleine was zu stricken. Zu dem Zeitpunkt an dem sie angefangen hatte, wussten wir noch nicht ob Junge oder Mädchen 😉

Herausgekommen ist ein tolle bunte Strickjacke für Junge und Mädchen. Als dann nun klar war das es ein Junge wird, hat meine Mutter noch die passende Mütze in Blau dazu gestrickt.DSCN5769DSCN5770DSCN5767  Der Schnitt der Mütze ist total klasse, da die Ohren auch wirklich geschützt sind.

 

 

 

 

Und richtig toll finde ich die Knöpfe dazu. Lange haben wir danach gesucht und dann bei „Stoff und Stil“ in Halstenbeck/Krupunder gefunden. Seht selbst…………..

DSCN5773DSCN5768

Wir finden ja Füchse so toll, deswegen passen die Knöpfe wie Faust aufs Auge ;-). Die Jacke hat unser kleiner Sohnemann sehr häufig an. Gerade für kurze Wege, einfach super. Die Strickanleitung findet ihr in dem Heftchen „rico-baby“. Meine Mutter ist gerade richtig im Strickfieber, die nächste Jacke ist schon in Arbeit. Und unser kleiner Tobi somit immer schön warm eingepackt 🙂

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.

Schöne Grüße

Britta

Schnecke fürs Baby

Als ich Schwanger war hatte ich ja noch eine Menge Zeit zum nähen. Obwohl ich mich bei unserem Sohnemann jetzt auch nicht beschweren darf. Er schläft noch viel und ist nur ungnädig wenn ein Pups ihn quält oder der Hunger sich bemerkbar macht 🙂

Also nun aber, ich möchte euch heute eine kleine Schnecke vorstellen. Gesehen habe ich sie bei meiner Freundin für ihre Süße. Und sie hatte sie geschenkt bekommen. Nach gründlicher Betrachtung und Durchleuchtung der Schnecke, war mir klar, so eine will ich auch. Aber natürlich nähe ich diese dann selbst! Die Schnecke kann um das Baby herum gelegt werden. Babys mögen es ja immer noch schön kuschelig und brauchen noch die seitliche Begrenzung. Oder aber, wenn man mal das Baby für eine kurze Zeit auf die Seite legen möchte, dient die Schnecke zur Unterstützung. Mein Sohn mag ganz gerne mal auf der Seite liegen. Und er kann sich auch alleine wieder aus der Position rollen, da ich die Schnecke nicht so fest gestopft habe.

DSCN5775

DSCN5776Damit man die Schnecke aufrollen kann, habe ich sie mit einem Klettverschluss versehen. Das Gesicht ist aus einem weißen Handtuch und die Augen und die Fühler sind per Hand aufgenäht.

DSCN5779Die Schnecke hat eine Gesamtllänge von 1 Meter und die jeweiligen Stoffstücke 10 cm. Wenn man möchte kann die Schnecke ja auch noch länger oder breiter genäht werden.

Ich wünsche euch viel Spass beim nachnähen.

Schöne Grüße

Britta

 

Unser kleiner Tobi ist da

Hallo ihr Lieben,

nun komme ich endlich mal dazu euch zu erzählen warum Ende Januar noch der Weihnachstartikel auf meinem Blog ganz oben steht. Denn es ist suuuuper viel passiert in den letzten Wochen 😉

Wir sind Eltern geworden 🙂Tobi Geburt WP Blog als Smartobjekt-1Und überglücklich das unser kleiner Fuchs gesund und munter nun bei uns zu Hause ist.

Tobi ist 7 Wochen zu früh zur Welt gekommen. Denn eigentlich wäre sein errechneter Geburtstermin heute gewesen! Unsere Schwangerschaft war ab der 26 Woche etwas turbulenter. Ich musste mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus. Einglück konnte die Geburt zu dem Zeitpunkt noch abgewendet werden. Nach 2 1/2 Wochen Krankenhausaufenthalt und schonen, schonen, schonen durften wir wieder nach Hause. Aber auch da musste ich mich natürlich zurück halten, denn wir wollten ja nichts weiter riskieren! Trotz Zurückhaltung, viel Schlaf und Beine hoch konnte es unser kleiner Fuchs nicht mehr länger in meinem Bauch aushalten und kündigte sich in der Nacht vom 04.12 auf den 05.12.2013 an. Da er ja nun leider viel zu früh auf die Welt gekommen war, musste er sofort auf die Intensivsation 🙁

Zum Glück war aber gesundheitlich mit ihm alles Bestens. Er war einfach nur zu klein und zu früh. Wir mussten dann noch 4 Wochen und 1 Tag im Krankenhaus bleiben und ich war natürlich die gesamte Zeit als Begleitmami an seiner Seite. Eine teilweise doch schwere und belastbare Zeit für uns alle, zumal wir auch über Weihnachten und Silvester noch im Krankenhaus waren. Dann ging es plötzlich relativ fix und wir durften am 03.01.2014 wieder nach Hause. Ich kann euch gar nicht beschreiben was das für ein wunderbares Gefühl war 🙂 Endlich in den eigenen 4 Wänden, keine Intensivstation mehr, nicht ständig irgendwelche Leute um einen herum und Ruhe für uns Drei!

Nun geniessen wir unser Leben zu Dritt und freuen uns auf viele farbenfrohe und ereignissreiche Jahre 😉

Ich wünsche euch noch einen sonnigen und kalten Sonntag.

Schöne Grüße

Britta