Sommerliche Piratentücher selbst genäht

Meine liebe Arbeitskollegin sprach mich letzte Woche darauf an, ob ich ihr nicht ein Piratentuch nähen könnte. Dies war in dem Sinne kein Problem, da ich eine Vorlage dafür hatte. Nur genäht hatte ich diese noch nicht.

Also, studierte ich mein schönes Nähbuch, welches ich mir vor kurzem zugelegt habe. Dieses Buch kann ich echt empfehlen. Hier sind viele schöne und tolle Anregungen abgebildet, die man auch gut umsetzen kann. Das Buch heißt:

DSCN5344

 

Hier nun meine selbstgenähten Piratentücher. Das erste Tuch zu nähen, war doch ein bisschen kompliziert. Aber beim zweiten Tuch hatte ich mich dann sozusagen eingenäht. Seht selbst, hier die zwei Piratentücher. Es sind zwei geworden, da meine Kollegin sich beim Stoff nicht entscheiden konnte 🙂

DSCN5332DSCN5327DSCN5329

DSCN5333DSCN5330DSCN5331

DSCN5334Ich finde, die beiden Piratentücher sind mir ganz gut gelungen. Und das wichtigste, meiner Kollegin haben sie natürlich auch gefallen! Der Sommer kann kommen………….

Ich wünsche euch noch einen schönen und entspannten Tag.

Schöne Grüße

Britta

 

Ausflug Eckernförde: Bonbonkocherei Hermann Hinrichs

Am vorletzten Samstag war es ja schon ziemlich schön. Die Sonne schien, blauer Himmel, was will man mehr…….

Meine Ma und ich (ich war mal wieder in Kiel) machten an diesem Tag einen schönen Ausflug nach Eckernförde.

IMAG0254IMAG0275Eckernförde hat eine schöne Altstadt mit vielen kleinen Gassen. Der Hafen ist klein und gemütlich. Am Kutter kann man noch frischen Fisch kaufen oder ein Fischbrötchen auf die Hand nehmen. Hm, lecker. Nicht weit von der Stadt ist der schön angelegte Strand. Hier kann man kilometerlang laufen und die Seele baumeln lassen.

Unter anderem kann man aber auch die Bonbonkocherei Hermann Hinrichs besuchen. IMAG0263Hier kann man bei der Produktion von vielen, vielen leckeren Bonbons und Lollys zusehen. Es wird alles ausfühlich erklärt und durch eine gläserne Front ist vieles einsehbar. Am tollsten ist es natürlich wenn die Mitarbeiter mit den geraden frisch gekochten Bonbons herum gehen. Natürlich darf sich jeder einen Bonbon zum probieren nehmen. Das macht Lust auf mehr. Für Kinder und auch für die Grossen ist es auf jeden Fall ein gelungener Ausflug. Seht selbst….

IMAG0256IMAG0257IMAG0258IMAG0259IMAG0261IMAG0260IMAG0262Mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen wenn ich diese vielen leckeren Köstlichkeiten sehe.

Als wir aus der „Bonbonkocherei“ heraus gingen, entdeckten wir das nächste Highlight. Nebenan war ein Lädchen in dem „Schokolade“ hergestellt wurde. Oh man, da mussten wir natürlich auch noch rein. Vom Prinzip her war es wie in der Kocherei. Es lagen unendlich viele leckere Schokoladen in den Verkaufstresen. Eine sah leckerer aus als die andere….

IMAG0265IMAG0266IMAG0268IMAG0270IMAG0271

Natürlich haben wir uns aus beiden Lädchen eine Kleinigkeit mitgenommen. Köstlich……

IMAG0272IMAG0274Ein super schöner Tag mit meiner lieben Ma 🙂

Ich wünsche euch noch einen schönen und entspannten Tag.

Schöne Grüsse,

Britta

 

 

Hier ein Anfahrtsplan für euch.

 

 

 

Umbau: Aus Bücherregal wird schönes Depot für Stoffe

Um meine ganzen Stoffe, die ich aus dem Urlaub mitgebracht habe vernünftig unter zu bekommen habe ich nun mein Bücherregal geräumnt.

DSCN5273DSCN5272

 

 

 

Bevor ich auf diese Idee gekommen bin, waren alle meine Stoffe in der großen Weidentruhe vor dem Regal untergebracht. Die Truhe habe ich übrigens mal bei einem Hausflohmarkt erstanden, für nur 8 Euro. Ungesehen habe ich diese sofort gekauft und ich hatte Glück, sie war und ist in einem super Zustand!!

Hier war nur das Problem, dass ich die Stoffe die ich zur Verfügung hatte, nie richtig sehen konnte. Wenn ich einen Stoff benötigte, musste ich meist fast alle anderen auch mit herausnehmen. Und ich wusste irgendie nie was ich so alles an Auswahl habe. Aber das ist nun durch das Regal alles viel praktischer geworden. Ich habe die Stoffe nach Farben sortiert.DSCN5275DSCN5276

 

 

 

 

 

 

DSCN5277DSCN5278DSCN5279

 

 

 

 

 

 

An den Seiten hab ich nun auch noch Platz gefunden für meine schönen Nähbücher.

 

DSCN5274Ein Regalbord konnte ich noch anderweitig dekorieren. Also, was sagt mir das??? Es ist immer noch genug Platz für neue Stoffe 😉

Ich wünsche euch einen schönen und entspannten Tag.

Schöne Grüße

Britta

Schmuck selbst herstellen – Ketten und Ohrringe

DSCN5325DSCN5326Ich habe mir ja so einige Schmuckutensilien aus Thailand mitgebracht. Die anderen Perlen habe ich über Jahre gesammelt. Da Ostern bei uns sehr ruhig war, habe ich mich diesmal nicht an die Nähmaschine gesetzt, sondern Ketten und Ohrringe erstellt.

 

Am wichtigesten hierfür ist die kleine Rundzange (diese kann man gut zur Schmuckherstellung verwenden), eine Schere und Bänder wie z.B. Edelstahl Schmuckdraht und natürlich eine schöne Auswahl an Perlen.

DSCN5306DSCN5308

 

Hier habe ich nun unterschiedliche Perlen auf den Schmuckdraht aufgefädelt. Der Draht hat ca. eine länge von 90 cm. Das Ende wird mit einer Quetschperle gut verschlossen. Diese wird einfach nur mit der Zange zusammengedrückt.

 

 

Und nun kann ohne Ende, je nach Lust und Laune aufgefädelt werden….

DSCN5323DSCN5322

Hier sind nun gleich 2 feine kleine Geschenke entstanden…….

DSCN5310

 

Ohrringe dürfen natürlich auch nicht fehlen. Somit habe ich gleich passend zu den jeweiligen Ketten welche entworfen…..

 

 

 

Wer nun auch Lust bekommen hat Schmuck zu basteln, aber keine Utensilien dafür hat, dem empfehle ich einfach mal bei ebay zu schauen. Hier bekommt man diese dann meistens in größeren Mengen und somit auch ein etwas günstiger, als wenn man alles einzelnd kauft.

Wer aber keine Lust hat etwas selbst zu erstellen, für den habe ich noch einen Tip. Diesen Blog habe ich beim stöbern gefunden amberemotion. Ich finde da sind wirklich sehr schöne Schmuckstücke dabei, sei es zum verschenken oder für einen selbst.

Ich wünsche euch noch einen schönen und entspannten Tag.

Schöne Grüße

Britta